MUSEUM ST. JOHANN IN TIROL


Öffnungszeiten:

Derzeit ist das Museum wegen Umgestaltungsmaßnamen
noch bis 14. Juni 2016 geschlossen.

Trailer: >>> hier klicken <<<




Das "Riester'sche Priesterhaus" auf einer Zeichnung von 1803
Glaskubus mit Wendeltreppe zum unterirdischen Verbindungsraum
Der Museumsvorplatz mit Brunnen und den beiden Museumsgebäuden

MUSEUM, GALERIE UND ARCHIV IN ZWEI HISTORISCHEN GEBÄUDEN

Das Museum der Marktgemeinde St. Johann in Tirol befindet sich am Ende der Fußgängerzone gleich hinter der barocken Dekanatspfarrkirche in zwei besonders geschichtsträchtigen Häusern.

Das Hauptgebäude aus dem 18. Jahrhundert war einst eine Besserungsanstalt für Priester mit sündigem Lebenswandel.

Im 19. Jahrhundert diente das Haus als Volksschule und Gemeindeamt sowie als Heimstätte für zahlreiche andere kommunale Einrichtungen, bis es grundlegend restauriert und 1994 als MuseumGalerie und Archiv der Marktgemeinde St. Johann in Tirol eröffnet wurde.

Neben dem Museum steht das so genannte "Waschhäusl", das durch einen großen Kellerraum unterirdisch mit dem Hauptgebäude verbunden wurde. Hier wird der Ausstellungsschwerpunkt  "felsenreich - Mythos und Erlebnis Kaisergebirge"  präsentieret.fileadmin/journal/Konzept_Kaisermuseum.pdf

Nähere Informationen zur Geschichte der Museumsgebäude und zur "Riester'schen Priesterhausstiftung" finden Sie unter "Journal" in der 7. Ausgabe unserer heimatkundlichen Schriftenreihe "Zwischen Kaiser Kalkstein und Horn."
-> zum Journal

-> zur Schausammlung des Museums
-> zur Galerie


Das Museum bietet einen Einblick in die Entwicklung von St. Johann in Tirol


EINTRITTSPREISE
Erwachsene: € 2,50 (ermäßigt: € 2,--)
Jugendliche ab 14 Jahre: € 2,-- (ermäßigt: € 1,50)
Kinder bis 14 Jahre: gratis