MUseum St. Johann in Tirol
Das Museum ist Derzeit geschlossen
GRUPPENBESICHTIGUNGEN SIND AUF VORANMELDUNG MÖGLICH.

EIN MUSEUM IN ZWEI HÄUSERN

Das Museum St. Johann in Tirol befindet sich im Ortszentrum hinter der Dekanatspfarrkirche in zwei unterirdisch miteinander verbundenen Häusern. Diese dienten im 18. Jahrhundert als Besserungsanstalt für sündige Priester.

Mehrere außergewöhnliche Attraktionen für alle Generationen machen Lust auf einen Museumsbesuch. Vor allem der Ausstellungsschwerpunkt über das Kaisergebirge und die Audio-Führungen mit dem Smartphone in drei Sprachen erfreuen sich großer Beliebtheit.

Als sinnlicher Ort des Staunens ist das Museum St. Johann ein Ort für Entdeckungsreisen mit spannenden Geschichten: Der brüllende Höhlenbär „Grim“, das Terrarium mit den sagenumwobenen grünen Regenwürmern, die urgeschichtlichen Funde aus der Tischofer Höhle, die weltberühmte Kindersymphonie von Edmund Angerer, der seltene Skorpion vom Kaisergebirge, die legendäre Frau Emma in Europa, der talentierte Pudel „Schmecks“, der Hakenkreig im Kaisergebirge oder die „Bergtour im Museum“ zur Babenstuber-Hütte mit Blick auf ein naturgetreues Bergmodell wie aus der Stratosphäre … Das sind nur einige der vielen bleibenden Eindrücke eines Museumsbesuches.

 

EINTRITTSPREISE

Erwachsene: € 2,50 (ermäßigt: € 2,–)
Jugendliche bis 18 Jahre: gratis

Museumsplatz

Der Museumsplatz mit den beiden unterirdisch verbundenen Gebäuden

Ein Museum für alle Generationen

Consent Management Platform von Real Cookie Banner